Gegründet 1947 Donnerstag, 3. Dezember 2020, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
23.05.2019 / Feuilleton / Seite 10

Die Anarchos vom Berg

Alternative Globalisierer: Eine Dissertation erhellt die Geschichte der anarchistischen Schweizer Uhrmacher im 19. Jahrhundert

Nick Brauns

»Als ich die Berge nach gut einer Woche Aufenthalt bei den Uhrmachern wieder hinter mir ließ, standen meine sozialistischen Ansichten fest: Ich war ein Anarchist«, beschrieb Pjotr Kropotkin in seinen Memoiren einen Besuch im Berner Jura im Jahr 1872 als Erweckungserlebnis. Beeindruckt hatten den russischen Fürsten nicht die heute noch im Tal von Saint-Imier hergestellten Luxusuhren der Marke Longines. Angetan hatten es ihm vielmehr die dort bereits in modernen Fabriken tätigen Uhrmacher, die sich zusammengeschlossen hatten um ein Programm der gegenseitigen Hilfe in Gegnerschaft zu Staat, Kapital und Nationalismus zu verwirklichen.

Mit »Anarchistische Uhrmacher in der Schweiz« hat Florian Eitel, Historiker am Neuen Museum in Biel, eine – so der Untertitel – »mikrohistorische Globalgeschichte zu den Anfängen der anarchistischen Bewegung im 19. Jahrhundert« vorgelegt. Seine Dissertation ist die erste Untersuchung der 1871 gegründeten anarchistischen Juraföde...

Artikel-Länge: 6252 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die neue jW-Serie: »Wohnen im Haifischbecken«. Ab 5 Dezember am Kiosk!