Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
23.05.2019 / Ausland / Seite 6

Ankara zündelt im Mittelmeer

Gasstreit zwischen Türkei und Zypern eskaliert weiter. Nordzypriotische Regierung wird auf Linie gebracht

Nick Brauns

Seit Anfang letzter Woche führt die Türkei das größte See­manöver ihrer Geschichte durch. Die »Operation Seewolf« mit rund 130 Schiffen dient laut Verteidigungsminister Hulusi Akar dem Schutz der Rechte der Türkei in der Ägäis, dem östlichen Mittelmeer und auf Zypern. 2011 wurden im östlichen Mittelmeer gigantische Gasfelder entdeckt, an denen die Türkei ihren Anteil haben will. Ankara beansprucht dafür fast das gesamte Seegebiet um Zypern, vor allem die »Türkische Republik Nordzypern« (KKTC). Letztere ist ein nur von Ankara anerkannter Marionettenstaat auf dem seit 1974 von türkischen Truppen besetzten Nordteil der Insel.

Seit Anfang Mai betreibt das türkische Erkundungsschiff »Fatih« Probebohrungen rund 60 Kilometer westlich von Zypern – weit innerhalb der 200-Meilen-Zone der Insel. Die EU verurteilte das türkische Vorgehen gegen ihr Mitglied Zypern. Doch ein von der zypriotischen Regierung erlassener Haftbefehl gegen die Besatzung der von einem Kriegss...

Artikel-Länge: 3134 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €