Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
22.05.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Nachhaltig plündern

Zwei Termine, eine Botschaft: EU und Bundesregierung messen maritimer Wirtschaft strategische Bedeutung bei

Burkhard Ilschner

Die maritime Wirtschaft habe »strategische Bedeutung« – für Deutschland und für ganz Europa. So lautet der Tenor sowohl des diesjährigen »European Maritime Day« (EMD) der EU-Kommission Ende vergangener Woche in Lissabon als auch der heute und morgen in Friedrichshafen stattfindenden »11. Nationalen Maritimen Konferenz« (NMK). Seit 2008 zelebriert die Brüsseler Kommission den EMD in jährlich wechselnden Hafenstädten, um in weitgehend geschlossenem Kreis aus Politik, Wirtschaft und Forschung über die Ausbeutung der Meere zu diskutieren. Zwar dürfen sich beim EMD Nichtregierungsorganisationen tummeln, sind kritische Töne in Maßen zugelassen – aber letztlich ging es auch in Lissabon zum wiederholten Male um die sogenannte Blue Economy: Mit der ausdrücklich als Kongressschwerpunkt definierten »blauen Wirtschaft« ist die unter dem tarnenden Etikett der »Nachhaltigkeit« mehr oder weniger gut versteckte Gier gemeint, die Meere und ihre Kostbarkeiten noch stärker ...

Artikel-Länge: 4464 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €