Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. September 2019, Nr. 214
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
22.05.2019 / Ausland / Seite 7

Weiter Sanktionen gegen Syrien

EU verlängert Strafmaßnahmen. Russland setzt Unterstützungsmission fort

Karin Leukefeld

Der Europarat hat seine »einseitigen wirtschaftlichen Strafmaßnahmen« gegen Syrien um ein weiteres Jahr bis zum 1. Juni 2020 verlängert. Die Maßnahme stehe »im Einklang« mit der EU-Syrien-Strategie, hieß es in einer Presseerklärung des EU-Rates vom 14. Mai. Die Gewalt des »syrischen Regimes« gegen die Zivilbevölkerung dauere an, die EU dagegen setze sich für eine »dauerhafte und glaubwürdige politische Lösung des Konflikts in Syrien gemäß der Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrats und des Genfer Kommuniqués von 2012« ein.

Demnach beinhalten die EU-Sanktionen ein Erdölembargo, Investitionsverbote, das Einfrieren der in der EU gehaltenen Vermögenswerte der syrischen Zentralbank sowie verschiedene Ausfuhrbeschränkungen. Laut der Presseerklärung seien aktuell 270 Personen und 70 Unternehmen von den Strafmaßnahmen betroffen, während fünf Personen und ein Unternehmen von der Liste gestrichen worden seien.

Stanislav Grosbic, Vorsitzender der tschechischen Parlam...

Artikel-Länge: 3309 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €