Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 19. August 2019, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
16.05.2019 / Feuilleton / Seite 11

Streubomben auf Korisa

Chronik eines Überfalls (Teil 28), 16.5.1999: Bei NATO-Angriff auf Dorf im Kosovo werden 100 Menschen getötet

Rüdiger Göbel

Es waren SPD und Grüne, die deutsche Soldaten vor 20 Jahren in den ersten Angriffskrieg seit 1945 schickten. jW erinnert in einem Tagebuch an Verantwortliche und Kriegsgegner in jener Zeitenwende. (jW)

Bundesaußenminister Joseph Fischer hat gerade seine Ziele auf dem Grünen-Sonderparteitag in Bielefeld erreicht, da fliegen NATO-Kampfjets in der Nacht zum 14. Mai 1999 den bisher opferreichsten Angriff gegen Jugoslawien: Beim Bombardement des Kosovo-Dorfes Korisa nahe Prizren sterben nach späteren Angaben der jugoslawischen Regierung mindestens 87 Menschen, 78 weitere werden verletzt. 60 Prozent der Getöteten sind Kinder zwischen sechs Monaten und zehn Jahren, vielen Verletzten müssen Gliedmaßen amputiert werden. Nach einer ersten Attacke gegen Mitternacht gibt es am Morgen ein zweites Bombardement. Getroffen wird ein Bauernhof, auf dem sich rund 400 Menschen befinden, die meisten davon Kosovo-Albaner. Einrichtungen von Armee und Polizei soll es im Ort nich...

Artikel-Länge: 3160 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €