Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
03.05.2019 / Ausland / Seite 6

Auge um Auge

Iran erklärt die US-Streitkräfte im Nahen Osten per Gesetz zur »Terrororganisation«

Knut Mellenthin

Iran betrachtet das Zentralkommando der US-Streitkräfte (Centcom) fortan als »Terrororganisation«. Präsident Hassan Rohani hat am Dienstag ein entsprechendes Gesetz unterzeichnet, das eine Woche zuvor vom Parlament bei nur vier Gegenstimmen beschlossen worden war. Mit dieser Maßnahme reagierte Teheran darauf, dass seine Revolutionsgarden (IRGC) seit dem 15. April auf der Liste »ausländischer Terrororganisationen« stehen, für die das US-Außenministerium verantwortlich ist. Damit ist erstmals ein Regierungsorgan auf diese Liste gesetzt worden.

Das neue iranische Gesetz betrifft nicht nur das Centcom als Führungszentrale, sondern auch die gesamten Streitkräfte, Organisationen und Einrichtungen, die unter seinem Kommando stehen. Das eigentliche Hauptquartier befindet sich in Tampa im US-Bundesstaat Florida. Daneben unterhält es eine vorgeschobene Leitzentrale und einen bedeutenden Stützpunkt im Fürstentum Katar. Seine Zuständigkeitsbereiche sind der Nahe Oste...

Artikel-Länge: 3941 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €