Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
30.04.2019 / Inland / Seite 8

»Rechte machen Politik gegen die Interessen der Cottbuser«

1. Mai in der Lausitz: Linke Gruppe »Unisono« lädt zur Veranstaltung ins »Strombad«. Ein Gespräch mit Adam Schulz*

Oliver Rast

Sie sind in der Gruppe »Unisono – Cottbus gemeinsam bewegen« aktiv. Wohin wollen Sie wen bewegen?

Aus unserer Sicht müssen wir alles versuchen, um die Massen wieder zu erreichen. Das bedeutet, sich als Linke deutlich stärker auf die soziale Frage auszurichten. Unsere Stoßrichtung als »Unisono« ist eindeutig: Mit der Perspektive einer solidarischen Stadt zielen wir darauf ab, dass unsere Klasse geeint agiert, über kulturelle und soziale Barrieren hinweg. Damit grenzen wir uns auch klar gegen die von den Rechten betriebene soziale Spaltung ab. Die Rechten gehen auf Stimmenfang, ohne die Lebensbedingungen der Bevölkerung zu verbessern. Sie setzen die etablierte reaktionäre und neoliberale Politik radikal fort – im Endeffekt gegen die Interessen der Cottbuser.

Ist die Stadt ein schwieriges Pflaster für Ihre Arbeit?

In Cottbus ist es seit 1990 nicht leicht, linke Politik umzusetzen. Die Gegenseite ist seit Jahren sehr präsent. Allerdings gibt es seit 2015 eine...

Artikel-Länge: 3934 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €