Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
27.04.2019 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Natürlich müssen Linke die Systemfrage stellen«

Gespräch mit Heinz Niemann. Über die Krisen in SPD und Linkspartei, die Geschichte als Grundlage für die Zukunft sowie die Verführung der Macht

Frank Schumann

In Fachkreisen gelten Sie als ein kompetenter Analytiker der SPD, deren Mitglied Sie selbst nie waren. In Ihre kritischen Untersuchungen beziehen Sie inzwischen auch die Partei Die Linke mit ein, wie in Ihrer aktuellen Veröffentlichung zu lesen ist. Hat auch Frau Nahles Sie schon gefragt, wie eine linke Kraft aussehen muss, die den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gewachsen ist?

Ja, danach gefragt hat sie. Aber nicht mich.

Und die Führung der Linkspartei?

Die hat mich noch nie etwas gefragt. Mit Ausnahme von Hans Modrow.

Weil sie alles besser weiß?

Keine Ahnung. Aber selbst wenn man mich befragt, ob ich Potential sehe für eine glaubwürdige Erneuerung oder dies bezweifle: Es hätte keine Folgen.

Bedauern Sie das?

Nicht nur Parteien sind beratungsresistent. Das galt zu allen Zeiten. Auch hier eine Ausnahme: August Bebel.

Eigentlich gehört die Frage nach der Zukunft ans Ende unseres Gesprächs. Aber die meisten Krimis beginnen mit einer Leiche. Also: Hab...

Artikel-Länge: 16663 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €