Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
27.04.2019 / Ausland / Seite 2

Geflüchtete unter Beschuss

»Ärzte ohne Grenzen« fordert Evakuierung libyscher Internierungslager

Die Hilfsorganisation »Ärzte ohne Grenzen« (Médecins Sans Frontières, MSF) hat aufgrund der anhaltenden Gefechte um die libysche Hauptstadt die Evakuierung dortiger Internierungslager der »Einheitsregierung« in Tripolis gefordert. Geflüchtete und Migranten müssten gerettet und außer Landes gebracht werden, sagte Karline Kleijer von MSF am Freitag. Die Organisation ruft in einer Mitteilung sämtliche Kriegsparteien dazu auf, das humanitäre Völkerrecht sowie den Schutz von Zivilisten und von ziviler Infrastruktur zu gewährleisten.

Mit ihrer Mitteilung veröffentlichte MSF ein Video, das aus der Haftanstalt Kasr Ben Gaschir stammen soll, in der sich auch Kleinkinder und Schwangere befänden. Zu...

Artikel-Länge: 2183 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €