Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
24.04.2019 / Ausland / Seite 6

Tories in der Krise

Verschiebung des »Brexit«: Widerstand gegen Premier May in eigener Partei wächst weiter

Christian Bunke, Manchester

Laut einer am Dienstag von der Organisation »Britain thinks« veröffentlichten Umfrage haben 83 Prozent aller Briten genug davon, den »Brexit« jeden Abend auf ihren Fernsehschirmen flimmern zu sehen. Für diese Leute gibt es schlechte Nachrichten: Auch nach Ostern hat sich an der maßgeblichen Lage nichts geändert. Im Gegenteil.

Da ist zum einen die andauernde Krise innerhalb der konservativen Regierungspartei. Premierministerin Theresa May wurde zum Wochenanfang mit der Nachricht konfrontiert, dass sich das »1922-Komitee« mit Möglichkeiten zur Abwahl Mays als Parteivorsitzende beschäftigen möchte. Das Komitee trifft sich immer zu Wochenbeginn, dient als Forum für Hinterbänkler der konservativen Partei und ist somit eine inoffizielle Fraktionssitzung mit weitreichenden Befugnissen. So kann das »1922-Komitee« Misstrauensanträge gegen die Parteichefin einleiten, wenn eine ausreichende Zahl von Abgeordneten dies wünscht.

Allerdings gab es im Dezember 2018 schon...

Artikel-Länge: 3443 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.