Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
18.04.2019 / Ausland / Seite 6

Absprachen gegen Ölembargo

Konsultationen zwischen Syrien und Iran auf Regierungsebene. Treibstoffversorgung soll verbessert werden

Karin Leukefeld, Damaskus

Vor mittlerweile 73 Jahren endete das knapp ein Vierteljahrhundert dauernde französische Mandat über Syrien. Am Mittwoch haben in der Hauptstadt Damaskus deshalb die Feierlichkeiten zum Nationalen Unabhängigkeitstag stattgefunden. Eine Pferdeparade erinnerte an den Widerstand, mit dem die Franzosen aus dem Land gezwungen worden waren. Dutzende Reitergruppen zogen von der Zitadelle der Altstadt vorbei am Hedschas-Bahnhof, über den Jussef-Asem-Platz bis hin zum Parlamentsgebäude. Die Reiter trugen historische Kostüme, die Pferde buntes Geschirr. Für kurze Zeit schienen die vielen Probleme, mit denen Syrien aktuell zu kämpfen hat, vergessen.

Abseits des Festumzuges fanden in den vergangenen Tagen auf Regierungsebene vorbereitende Gespräche zu den anstehenden Astana-Konsultationen statt. So hat der Außenminister der Islamischen Republik Iran, Mohammed Dschawad Sarif, am Dienstag in Damaskus Gespräche mit dem dortigen Außenministerium und mit Präsident Baschar...

Artikel-Länge: 4029 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €