Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.04.2019 / Ausland / Seite 6

Sich selbst abschaffen

Senegals Premierminister soll sein Amt abwickeln. Kritik am Vorstoß des Präsidenten. Opposition fordert Referendum

Ina Sembdner

Nachdem Senegals am 24. Februar wiedergewählter Präsident Macky Sall erklärt hatte, das Amt des Premierministers abschaffen zu wollen, traf er sich am Dienstag zu Gesprächen mit Vertretern seiner Präsidialallianz, um sich deren Unterstützung für das Vorhaben zu sichern. Am 6. April hatte Sall im Anschluss an die Ernennung seines neuen Premierministers Mohammed Dionne, der bereits seit 2014 im Amt ist, seinen Coup verkündet. Der gerade neu eingesetzte Premier solle der Nationalversammlung, in der die Präsidialallianz über eine komfortable Mehrheit verfügt, eine Reform vorzulegen, die »die Abschaffung der mittleren Ebene des Premierministers beinhaltet«, wie Dionne im Anschluss selbst erklärte.

Am gleichen Tag schrieb das Magazin Jeune Afrique, dass »dieser unerwartete Reformvorschlag die meisten Kommentatoren sprachlos« zurückließ. Bei seiner Inauguration...

Artikel-Länge: 2688 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €