Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.02.2003 / Ausland / Seite 16

Vor dem Zugriff

Iraks Ölreserven haben strategische Bedeutung, doch Krieg ist kein Konjunkturprogramm

Ingo Schmidt

Kriege werden gewöhnlich nicht für Freiheit und Menschenrechte geführt. Daß das Menschenrecht auf Leben im Zweifelsfall der Durchsetzung privater Eigentumsansprüche geopfert wird, hat die Friedensbewegung bereits im letzten Golfkrieg auf die Formel »Kein Blut für Öl« gebracht.

Allerdings geht es nicht darum, kurzfristig die Ölversorgung der reichen Industrieländer zu sichern oder über den Zugriff auf irakische Ölfelder schnelle Profite zu machen. Von einer drohenden Ölknappheit kann im Moment keine Rede sein. Im Gegenteil. Die Ölreserven werden, wie andere Rohstoffe auch, in viel zu großen Mengen und viel zu billig auf den Markt geworfen.

Bevor sich mit irakischem Öl Geld verdienen läßt, sind dort erhebliche Investitionen erforderlich. Schließlich wurde das Land nach dem letzten Golfkrieg mit einem Ölembargo belegt, das nur den Verkauf geringer Mengen erlaubt. Die Förderanlagen, die für wesentlich größere Mengen ausgelegt sind, verfallen seither.

...





Artikel-Länge: 5472 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €