Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
12.04.2019 / Thema / Seite 12

Von alten Rittern und jungen Verrätern

Vor 30 Jahren feierte Christoph Heins Stück »Die Ritter der Tafelrunde« in Dresden Premiere. Das Drama brachte die Probleme der späten DDR auf die Bühne

Holger Teschke

»Ich weiß nicht, was wir falsch machten, aber wir müssen offenbar entsetzliche Dummheiten begangen haben, wenn solche Leute das ganze Ergebnis unserer Bemühungen sind«, sagt der alte Gralsritter Keie mit Blick auf König Artus’ Sohn Mordret zu Beginn von Christoph Heins »Die Ritter der Tafelrunde«. »Nichts bedeutet ihnen etwas, sie spucken auf den Gral, sie spotten über unsere Ideale, sie lachen über uns. Und wir? Wir haben unser Leben für eine Zukunft geopfert, die keiner haben will.« Heins Komödie zeigt, warum die berühmten Ritter müde geworden sind, nachdem sie weder den Gral gefunden haben, noch die Macht ihres Erzfeindes Klingsor brechen konnten. König Artus hat resigniert, seine Gefährten Keie und Orilus schwelgen in Erinnerungen an einstige Taten oder fluchen auf die Verräter in den eigenen Reihen. Parzival gibt mit der jungen Kunneware ein Oppositionsblatt heraus, die Frauen der legendären Helden vertreiben ihre Langeweile mit Ehebruch und Romanen....

Artikel-Länge: 17536 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €