Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
10.04.2019 / Antifa / Seite 15

Umerziehung und Auslöschung

Unter der Diktatur General Francos gab es in Spanien doppelt so viele Konzentrationslager wie bisher angenommen. Journalist publiziert neue Erkenntnisse

Carmela Negrete

In Spanien habe es in der Anfangszeit der Diktatur von Francisco Franco von 1936 bis 1947 schätzungsweise bis zu 190 Konzentrationslager gegeben. In ihnen seien fast eine halbe Million republikanische Kämpfer des Spanischen Bürgerkriegs, Flüchtlinge und Oppositionelle eingesperrt gewesen. Seit Mitte März müssen die Geschichtsbücher zu diesem Thema neu geschrieben werden.

Der spanische Journalist Carlos Hernández de Miguel hat seine Recherche als Buch mit dem Titel »Los campos de concentración de Franco« (Francos Konzentrationslager) veröffentlicht. Demnach zählte der Autor bis zu 296 Konzentrationslager im ganzen Land. Die Frage, ob Historiker ihre Arbeit bisher schlecht gemacht hätten, verneinte Hernández am 1. ­April im Gespräch mit junge Welt. Vor 40 Jahren hat die spanische Diktatur Teile der Geschichte »gelöscht und umgeschrieben«, sagte der frühere Kriegsreporter. Die Repression des Franco-Regimes sei noch längst nicht vollständig untersucht.

Hernán...

Artikel-Länge: 4789 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €