Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
10.04.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Bund mit der Konkurrenz

Trumps Handelsdoktrin im Nacken: Beim EU-China-Gipfel am Dienstag versucht Brüssel den Schulterschluss mit Beijing

Jörg Kronauer

Auseinandersetzungen über die Wirtschaftspolitik haben den EU-China-Gipfel am gestrigen Dienstag in Brüssel geprägt. Dabei machte die eigentliche Erfolgsmeldung aus Sicht der Union bereits die Runde, ehe der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang zu den Gesprächen eingetroffen war: Die Volksrepublik, berichteten Nachrichtenagenturen, sei bereit, in zwei wichtigen Punkten nachzugeben, über die es bei der Arbeit an der geplanten Abschlusserklärung des Gipfels zu Auseinandersetzungen gekommen war. Damit könne dieses Dokument gemeinsam veröffentlicht werden. In den Machtkämpfen mit den Vereinigten Staaten von Amerika, die zur Zeit toben, sei das nicht nur für China, sondern auch für die EU ein vorteilhafter Schritt: Es signalisiere eine Art Schulterschluss gegenüber den Zumutungen der Trump-Administration.

Besonders in der Wirtschaftspolitik war das Gipfeltreffen durch die wachsenden Widersprüche in den Interessen der EU und vor allem ihrer deutschen Vormac...

Artikel-Länge: 5063 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €