Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.02.2003 / Inland / Seite 6

Nicht warten auf Tag X

Mehr als dreitausend Kriegsgegner blockierten Frankfurter Rhein-Main-Airbase der US-Luftwaffe

Tim Neumann, Frankfurt/Main

»Wir wollen hier rein«. Zwei »UN-Inspektoren« werden von Bundesgrenzschutz, Polizei und einem Metallzaun daran gehindert, den Luftwaffenstützpunkt zu inspizieren. Die beiden Männer mit den umgehängten Pappschildern, auf denen »Hans Blix« und »Mohamed El Baradei« steht, verlangen vergebens Einlaß. Auch ihre Drohung, als letztes Mittel notfalls Gewalt anzuwenden, ändert nichts daran, daß der Militärstützpunkt abgeriegelt bleibt. Schließlich ziehen sie ab. Zusammen mit rund dreitausend anderen Demonstranten, die am Samstag nach drei Stunden Blockade der US-Airbase Rhein-Main den Heimweg antreten.

Vermeintliche UN-Waffeninspekteure, Demonstranten, die sich vor der Airbase auf dem Asphalt niederlassen, unzählige Transparente, auf denen u.a. zu lesen ist »Auch am amerikanischen Wesen wird die Welt nicht genesen« – all das war Teil einer vor dem militärischen Teil des Frankfurter Flughafens nicht gerade alltäglichen Szenerie.

Mit der Teilnahme von rund...



Artikel-Länge: 3193 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €