1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
01.04.2019 / Inland / Seite 1

Berlin setzt Privatisierungskurs fort

SPD-Parteitag unterstützt Volksbegehren nicht. Senat ernennt Vonovia-Manager

Mit ungewöhnlich scharfen Attacken hat Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller seine Koalitionspartner vor den Kopf gestoßen. Auf einem Landesparteitag der SPD am Samstag warf er Linken und Grünen vor, ein Polizeigesetz zur Ausdehnung der Videoüberwachung und den Ausbau der U-Bahn seit Monaten zu blockieren.

Der Parteitag stimmte mehrheitlich gegen einen Antrag, der die Verbeamtung von Lehrern forderte. Berlin ist das einzige Bundesland, in dem dies nicht mehr gemacht wird. Nach dem Referendariat ziehen zahlreiche Lehrer wegen der deutlich geringeren Bezahlung aus Berlin ins Umland. Auch im Koalitionsvertrag ist die Wiedereinf...

Artikel-Länge: 2021 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €