Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Gegründet 1947 Freitag, 21. Februar 2020, Nr. 44
Die junge Welt wird von 2228 GenossInnen herausgegeben
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
29.03.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 2

»Geltendes Recht soll einfach ignoriert werden«

EU-Parlament verabschiedet Richtlinie zu Urheberrecht. Ausschüttungen sollen anteilig an Verlage gehen. Gespräch mit Carola Dorner

Marc Bebenroth

Am Dienstag hat das EU-Parlament die geplante Richtlinie zum Urheberrecht verabschiedet. Waren Sie überrascht?

Das Ergebnis hat mich schon etwas verwundert. Es wurde abgestimmt, als hätte es die Proteste von Hunderttausenden nicht gegeben und als seien die Menschen auf der Straße ferngesteuert, gekauft oder welcher Schwachsinn noch behauptet wurde.

Ihr Verein »Freischreiber« fordert seit Jahren eine faire Vergütung von freien Journalisten. Weshalb sprechen Sie sich klar gegen die Richtlinie aus?

Weil wir vielleicht als einziger Verband ausschließlich Urheber vertreten. Unsere Mitglieder sind hauptberuflich freie Journalistinnen und Journalisten. Wir sehen in dieser Richtlinie eine starke Tendenz dahin, dass Urheber eben nicht im Zentrum des Urheberrechts stehen, sondern andere Akteure wie Verlage oder Verwertungsgesellschaften.

Was stört Sie an der Neuregelung am meisten?

Unser »Lieblingsartikel« ist Artikel 16. Der sieht vor, dass Verlage in den Ländern ...

Artikel-Länge: 4291 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €