Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
25.03.2019 / Feuilleton / Seite 10

Deutschland macht mit. Chronik eines Überfalls (Teil 7), 25.3.1999

Rüdiger Göbel

Es waren SPD und Grüne, die deutsche Soldaten vor 20 Jahren in den ersten Angriffskrieg seit 1945 schickten. jW erinnert in einem Tagebuch an Verantwortliche und Kriegsgegner in jener Zeitenwende. (jW)

Verkehrte Welt: Nachdem die NATO am 24. März 1999 mit dem Bombardement auf Jugoslawien begonnen hat, fordert der deutsche Verteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) die Regierung in Belgrad auf, »sofort die Waffen schweigen zu lassen«. »Niemand gibt dieser Regierung das Recht, das Morden im Kosovo fortzusetzen.« Und: »Es ist unsere Verpflichtung, den Menschen weiteres Leid zu ersparen.« Es müsse weiterhin das Ziel bleiben, im Kosovo eine humanitäre Katastrophe zu verhindern, so Scharping. Humanitäre Katastrophe und Massenflucht von Hunderttausenden und werden freilich erst durch die NATO-Bomben ausgelöst.

Grünen-Wehrexpertin Angelika Beer wünscht »unseren Soldaten, dass sie gesund wiederkommen«.

***

Momcilo Trajkovic, Vorsitzender der serbischen ...

Artikel-Länge: 4101 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €