Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.03.2019 / Ausland / Seite 6

Wahlkampfthema Sex

Polnische Regierungspartei agitiert gegen »Sexualisierung der Kinder« und »Schwulenpropaganda«. Linke Liste macht Boden gut

Reinhard Lauterbach

Polens Regierungspartei »Recht und Gerechtigkeit« (PiS) hat ein Wahlkampfthema entdeckt, mit dem sie gute Chancen hat, die Lufthoheit über den Stammtischen zu erringen. Bei zwei regionalen Parteikonferenzen an den beiden vergangenen Wochenenden stilisierte Parteichef Jaroslaw Ka­czynski die PiS zur Verteidigerin der »polnischen Familie« gegen »Homopropaganda« und »Sexualisierung der Kinder«hoch.

Dass es im Mai zunächst um die Nominierung der polnischen Abgeordneten für das EU-Parlament geht, geriet darüber in den Hintergrund. Polen müsse sich immer fragen, wozu es in der EU sei, so Kaczynski, die Rolle des Landes in Europa sei die Verteidigung traditioneller Werte. Ministerpräsident Mateusz Morawiecki hatte bei anderer Gelegenheit Polen auch schon die Aufgabe zugeschrieben, Europa zu »rechristianisieren«. Eine Woche später rief er dann im oberschlesischen Katowice dazu auf, die Region »zum Silicon Valley Europas« zu machen. Wie die Gazeta Wyborcza am Mont...

Artikel-Länge: 4103 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €