Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
16.03.2019 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Ersatzanführer

Arnold Schölzel

Arnold Schölzel

Der Außenpolitikchef der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) ist zufrieden. Unter dem Titel »In der Verantwortung« heißt es in der Unterzeile eines Leitartikels von Klaus-Dieter Frankenberger am Dienstag: Deutschland »hat an Einfluss gewonnen. Ein Grund, selbstgefällig zu werden, ist das nicht«. Übersetzt heißt das: Der Weg zu einem deutschen »Platz an der Sonne« wird diesmal etwas länger als früher.

Also bitte sanft reden, auch wenn »wir« bereits zum »Ankerland« und in die »Klasse einer großen Mittelmacht« aufgestiegen sind. Frankenberger weiß, was angebracht ist. Der Leipziger Publizistikwissenschaftler Uwe Krüger zählte ihn 2013 in seinem Buch »Meinungsmacht. Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alphajournalisten« zu jenen führenden Repräsentanten des Zeitungsgewerbes, die immer denselben Leuten bei immer denselben Gelegenheiten begegnen, was als Synonym für die sogenannte Elite verstanden werden darf.

Frankenberger ist Prophet. Und hat seinen ...

Artikel-Länge: 3644 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €