Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
16.03.2019 / Ansichten / Seite 8

Deutsche Zustände

Verfassungsschutz wird aufgerüstet

Sebastian Carlens

Verehrte Leserin, geneigter Leser: Die Zeitung, die Sie entweder gerade in den Händen halten oder auf unserer Webseite lesen, ist gefährlich. Sie bedroht, so will es das Bundesamt für Verfassungsschutz, die »freiheitlich-demokratische Grundordnung«. Sie ist sogar ein solch großes Risiko für den Bestand der BRD, dass deren Geheimdienste ihr Ressourcen, Personal und Geld widmen. Im jährlichen Bericht der Spitzelbehörde heißt es, die jW sei »das auflagenstärkste Printmedium im Linksextremismus«. Auch über ihre Mitarbeiter hat der Geheimdienst eine Meinung: »Einzelne Redaktionsmitglieder und ein nicht unerheblicher Teil der Stamm- und Gastautoren sind dem linksextremistischen Spektrum zuzurechnen.«

Was tun Autoren und Redakteure, Korrektoren und Gestalter bei uns? Sie machen vom grundgesetzlich verbrieften Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch; sie nehmen beim Wort, was in Artikel 5 der Verfassung be...

Artikel-Länge: 2831 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €