Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
15.03.2019 / Feuilleton / Seite 14

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Re: Kriegsangst in der Ukraine

Machtkampf am Asowschen Meer

Seit Beginn des Krieges in der Ostukraine leidet die Wirtschaft Mariupols, sagt Hafendirektor Alexander Olijnyk. Der Güterumschlag sei drastisch zurückgegangen. Mit der Eröffnung der Brücke von Kertsch, die die Krim mit dem russischen Festland verbindet, hat sich die Situation in den ukrainischen Häfen im Osten noch mal verschlechtert: Große Frachtschiffe, die höher als 33 Meter sind, können sie nicht mehr anfahren. Immer mehr Reedereien wollen die ukrainischen Häfen im Osten nicht mehr bedienen. Zeit, das Schießen zu lassen – und zu reden.

Arte, 19.40

Das Dschungelbuch

Ein höchst erfolgreicher, immer noch in Teilen bezaubernder Klassiker, dieser letzte Disne...

Artikel-Länge: 2271 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €