Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
14.03.2019 / Inland / Seite 4

»Flickenteppich« BRD

Kinderhilfswerk sieht in einigen Bundesländern Defizite bei Beteiligungsrechten

Bernardo Cantz

Deutschland schenkt den Belangen seiner Kinder und Jugendlichen nicht genug Aufmerksamkeit – so das Ergebnis einer gestern vom Deutschen Kinderhilfswerk in Berlin vorgestellten Studie. Auch wenn sich in den letzten zehn Jahren einiges zum Positiven entwickelt habe, zeige der Vergleich zwischen den Bundesländern, dass einige diesbezüglich immer noch Nachholbedarf haben.

Besonders in Bayern und Rheinland-Pfalz habe sich wenig getan, während viele andere Bundesländer verschiedene Reformen in Angriff genommen hätten. Zum Positiven verändert hätte sich vor allem etwas im Bereich des Wahlalters. In vier Bundesländern – Brandenburg, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein – könne man jetzt schon mit 16 Jahren bei Landtags- und Kommunalwahlen wählen. In weiteren sei der Wahlgang nur auf kommunaler Ebene ab 16 erlaubt. Kinderrechte seien inzwischen bis auf Hamburg in allen Landesverfassungen verankert. In den meisten Fällen beschränke sich das jedoch auf Schutz- un...

Artikel-Länge: 3765 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €