Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
07.03.2019 / Titel / Seite 1

Clan plant Kahlschlag

Milliardärsfamilie Schaeffler setzt Rotstift an. 900 Arbeitsplätze betroffen. Ziel: Dividende halten. IG Metall: Betriebsschließungen verhindern

Simon Zeise

Sie gehören zu den reichsten Deutschen: Am Mittwoch ließen die Eigentümer der Schaeffler-Gruppe, Maria-Elisabeth und ihr Sohn Georg Friedrich Wilhelm, schlechte Nachrichten für die Beschäftigten verkünden. Das Firmenimperium mit Sitz im fränkischen Herzogenaurach will 900 Stellen streichen – 700 davon in Deutschland.

Einen Großteil ihrer Gewinne streicht Familie Schaeffler über Autozulieferer ein. Doch mit der deutschen Autoindustrie geht es bergab. In diesem Jahr rechnet der Branchenverband VDA mit einem Rückgang der Inlandsproduktion um rund fünf Prozent.

In einem ersten Schritt eines bis 2024 angelegten Programms will Schaeffler deshalb Einsparungen von 90 Millionen Euro erzielen. Vorstandschef Klaus Rosenfeld gab am Mittwoch den Kurs vor: »Bei unserem neuen Effizienzprogramm geht es ums Bremsen und Gasgeben gleichzeitig.« Es sei jedoch nicht ausgeschlossen, dass weitere Kürzungsrunden nötig sein könnten. »Standorte zu konsolidieren heißt nicht, sie ei...

Artikel-Länge: 3200 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €