Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
06.03.2019 / Feminismus / Seite 2

»Recht auf politischen Streik durchsetzen«

Frauenkampftag: Aktivistinnen in München fordern mehr Einsatz von Gewerkschaften. Ein Gespräch mit Charlotte Ruga und Lisa Sternberg

Eleonora Roldán Mendívil

Frauen in Polen und Argentinien riefen 2016 zum internationalen Frauenstreik am 8. März auf, dieses Jahr schließen sich auch Frauen in Deutschland an. Auch Sie beteiligen sich im Namen des Münchner Frauenstreikkomitees. Wie kam es dazu?

Charlotte Ruga (CR): Wir haben uns gemeinsam mit Frauen verschiedener feministischer Gruppen sowie mit einzelnen Aktivistinnen im Herbst 2018 gegründet. Wir sind Teil eines bereits bestehenden Bündnisses, das jährlich den 8. März in München gestaltet. Dort sind auch Gewerkschafterinnen aktiv. Unser Frauenstreikkomitee trifft sich wöchentlich in München. Wir arbeiten in sehr engem Dialog zusammen, alle Aktionen und Ideen werden abgesprochen. Wir sind ein vergleichsweise kleines, aber sehr aktives Komitee. Unser Ziel ist es, dieses Jahr den Streik zu verbreiten und gezielte Aktionen umzusetzen. Dabei wollen wir beide den Frauenstreik auch bei uns im Krankenhaus verankern. Denn nur an konkreten Orten können wir den nötigen Dr...

Artikel-Länge: 4314 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €