Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
05.03.2019 / Ausland / Seite 6

Wahlposse in Algier

Staatschef Bouteflika lässt Kandidatur anmelden, will aber vorzeitig abtreten. Weitere Proteste

Sofian Philip Naceur, Algier

Trotz der in Algerien seit zehn Tagen anhaltenden Massenproteste gegen die erneute Kandidatur von Amtsinhaber Abdelaziz Bouteflika bei den für den 18. April geplanten Präsidentschaftswahlen will der 82jährige Staatschef abermals antreten. Das fragmentierte Regime machte am Sonntag klar, dass der hinter Bouteflika stehende Clan nicht gedenkt, weitreichende Zugeständnisse an die Protestbewegung zu machen. Zumindest noch nicht.

Am Sonntag reichte der erst vor wenigen Tagen ernannte Leiter von Bouteflikas Wahlkampfteam, Abdelghani Zaalane, die für die Kandidatur des Staatschefs notwendigen Dokumente beim zuständigen Verfassungsrat ein und löste damit einen weiteren Sturm der Entrüstung im Land aus. Denn zuvor hatte der Chef der algerischen Wahlkommission HIISE, Abdelwahab Derbal, erklärt, dass Präsidentschaftsanwärter ihre Dokumente persönlich beim Verfassungsrat einzureichen hätten. Bouteflika hält sich jedoch bereits seit rund einer Woche in einem Krankenha...

Artikel-Länge: 3379 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €