Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
01.03.2019 / Ausland / Seite 6

Normalisierte Beziehungen

Vietnam sucht internationale Verantwortung. Vergleiche mit Nordkorea hinken

Gerhard Feldbauer

Mit der Ausrichtung des zweiten Gipfeltreffens der Staatschefs der USA und der DVR Korea, Donald Trump und Kim Jong Un, rücke Vietnam mit seinen Anstrengungen, zur Sicherung des Friedens beizutragen, erneut in den Blickpunkt der internationalen Öffentlichkeit, zitierte die staatliche Nachrichtenagentur Vietnam News Agency (VNA) am Mittwoch einen hochrangigen Diplomaten. Es wurde hervorgehoben, dass das Treffen mit dem 20. Jahrestag der Würdigung Hanois als »Stadt des Friedens« durch die UNESCO zusammenfalle. Premierminister Nguyen Xuan Phuc sagte gegenüber VNA, dass die Ausrichtung zur Realisierung des 2011 beim Parteikongress ausgerufenen Mottos beitrage, dass Vietnam »ein aktives und verantwortliches Mitglied der internationalen Gemeinschaft ist«.

Die Sozialistische Republik Vietnam hat von dem Gipfel auf vielfältige Weise profitiert. Für Hotels, Restaurants und Geschäftsleute klingelten die Kassen. Textilhändler produzierten gemixte Fahnen und T-Shirts...

Artikel-Länge: 3482 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €