Gegründet 1947 Mittwoch, 13. November 2019, Nr. 264
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
02.03.2019 / Feuilleton / Seite 10

Unter den Soutanen der Priester

François Ozons Film »Grâce à Dieu« und die Sinnlosigkeit institutionalisierten Glaubens

Hansgeorg Hermann

The evil is always and everywhere. Der Teufel ist überall. Unter den Soutanen der Priester, er lauert in der Sakristei, im Pfadfinderlager, hinterm Waldesrand und in der Katechismusstunde. Er sitzt vor Gericht, wenn alle denken, die Angeklagten hießen Bernard Preynat und Philippe Christian Ignace Barbarin. Beelzebub selbst ist es, der böse Redner beschwingt, denn wer die Kirche »immer nur schuldig, schuldig, schuldig« spricht, klagte neulich der Papst Franziskus, der sei »ein Freund des Teufels, sein Vetter, sein Verwandter«.

»Glaubst du noch an Gott, Papa?« lässt der französische Regisseur François Ozon am Ende des Films »Grâce à Dieu« (Gott sei Dank) den Knaben fragen, dessen Vater vom katholischen Pfarrer missbraucht wurde. Ozons Werk lief im Wettbewerb der diesjährigen Berlinale, kam in seinem Produktionsland Frankreich aber zunächst auf den Index und darf per Gerichtsentscheid seit dem 20. Februar nun doch in den Kinos des Landes gezeigt werden.

Die ...

Artikel-Länge: 5368 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €