Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
02.03.2019 / Inland / Seite 1

Verhärtete Fronten

Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes: Scheitern Gespräche, kommt der Streik

Nach mehrwöchigen bundesweiten Warnstreiks sind die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst fortgesetzt worden. In Potsdam kamen die in der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) organisierten »Arbeitgeber« am Donnerstag mit den Verhandlungsführern von Verdi und Beamtenbund zur dritten Verhandlungsrunde zusammen. Laut Plan sollen sie bis Sonnabend einen Tarifvertrag abschließen – doch die Fronten sind verhärtet.

Der TdL-Verhandlungsführer, Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD), machte deutlich, die Länder würden vorerst kein eigenes Angebot vorlegen. Erst wenn alle Themen verhandelt und ausgelotet seien, würden sie skizzieren, wie sie sich ein Angebot...

Artikel-Länge: 2099 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €