Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
23.02.2019 / Ausland / Seite 0

»Der Putsch ist gescheitert«

Venezuela bricht Beziehungen mit Kolumbien ab und vereinbart mit EU humanitäre Unterstützung. Zwischenfälle an der Grenze

André Scheer

Tausende Menschen haben am Sonnabend in Caracas gegen die Interventionsdrohungen der USA und die ausländische Einmischung in die inneren Angelegenheiten Venezuelas demonstriert. Der Präsident des südamerikanischen Landes, Nicolás Maduro, nutzte seine Rede auf der Avenida Urdaneta im Zentrum der Hauptstadt dazu, den vollständigen Abbruch aller politischen und diplomatischen Beziehungen mit der »faschistischen Regierung« Kolumbiens anzukündigen. Der Botschafter und die Konsuln des Nachbarlandes hätten 24 Stunden Zeit, Venezuela zu verlassen. Er könne nicht länger hinnehmen, dass Bogotá das Staatsgebiet Kolumbiens für permanente Aggressionen gegen Venezuela zur Verfügung stelle.

Maduro informierte zudem, dass seine Regierung mit Vertretern der Europäischen Union die Lieferung von humanitärer Unterstützung im Umfang von zwei Milliarden Euro vereinbart habe. Man habe mit der EU grundlegende Meinungsverschiedenheiten, erklärte der Präsident, doch er hoffe, dass...

Artikel-Länge: 5995 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €