Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
26.02.2019 / Inland / Seite 5

Gegenöffentlichkeit geht verloren

Forschungsstelle von Atomkraftgegnern »Intac« muss nach 40 Jahren schließen

Juliane Dickel

Im März 2019 geht das Gutachterbüro »Intac« in Rente, das vor 40 Jahren als »Gruppe Ökologie« (GÖK) gegründet wurde und die Fachdiskussion um Atomstandorte wie Gorleben, Asse II und Schacht Konrad sowie grundsätzliche Sicherheitsfragen maßgeblich geprägt hat.

Im Zuge der Antiatomkraftproteste schlossen sich Ende der 1970er Jahre kritische Wissenschaftler zusammen, um Aktivisten mit sachlich fundierten Argumenten zu unterstützen. Das Öko-Institut (1977), die Gruppe Ökologie (1979) und das Umweltinstitut München (1986) entwickelten unterschiedliche Betriebsstrukturen und Geschäftsstrategien.

Die Gruppe Ökologie entstand 1979 als Folge des Gorleben-Hearings, zunächst als Zweigstelle Hannover des Öko-Instituts, ab 1980 selbständig. Zunächst durch Spenden finanziert, übernahm sie zunehmend bezahlte Aufträge. Daher wurde 1988 eine GmbH gegründet, die seit 1994 Intac heißt. Zu Atomenergie seien schnell Themen gekommen wie Abfallwirtschaft, Altlasten und Lärmschu...

Artikel-Länge: 4725 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €