Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2019, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
25.02.2019 / Ansichten / Seite 8

Politisch entkernt

Linke-Parteitag in Bonn

Nico Popp

Der Thüringer Staatskanzleichef Benjamin-Immanuel Hoff mag eine groteske Figur sein – eine Sache zumindest hat er begriffen. In der Linkspartei wird, wie weiland in der PDS, die Rechtsverschiebung mit ausgesuchten Posen und Provokationen vorangebracht. Nur eben noch ein bisschen billiger als in den alten Zeiten: Michael Brie musste sich noch so verquaste wie verkehrte Texte darüber ausdenken, wie man mit »realen praktischen Utopien« den Kapitalismus »transformiert«, um von der begeisterten Bürgerpresse zum »Vordenker« ernannt zu werden. Die Digitalisierung hat auch dieses Geschäft sehr vereinfacht. Am Rande des Parteitages in Bonn nahm Hoff sich ein paar Sekunden Zeit, um über sein Twitter-Profil diesen Beitrag eines anderen Parteitagsbesuchers zu teilen: »An den Genossen, der so bedingungslos an der Seite der Regierung Venezuelas steht … Ich stehe lieber an der Seite der venezuelanischen ...

Artikel-Länge: 2796 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €