Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
18.02.2019 / Feuilleton / Seite 10

Als Herr Groll ins Gefängnis wollte

Erwin Riess

Der Dozent traf Herrn Groll vor dem Bezirksgefängnis Floridsdorf, Grolls Lebensbezirk in Wien. Den Ausdruck Heimatbezirk lehnte Herr Groll ab, denn ein Bezirk mit 150.000 Einwohnern, in dem die FPÖ die traditionell rechte Sozialdemokratie bei Wahlen egalisiert hatte, konnte niemals Heimat sein. Dass die erste Dampfschiffswerft der Monarchie auf dem Gebiet des heutigen Floridsdorf gelegen und die erste Eisenbahnstrecke hindurchgeführt hatte, konnte an diesem Befund nicht ändern.

Der Dozent wusste, warum Herr Groll einmal im Jahr den Platz vor dem Gefängnis aufsuchte. Nicht des Bürgerkriegs wegen, der am 12. Fe­bruar 1934 auch in Floridsdorf getobt hatte, sondern aus einem traurigen privaten Grund. Am 12. Februar 2010 wurde Herr Groll von einem jungen blonden Polizisten eines Verbrechens überführt. Er, Groll, saß betrunken hinter dem Steuer seines alten Renault 5 Automatic. Zwar war Groll nur fünfhundert Meter von einem Heurigenlokal nach Hause gefahren; we...

Artikel-Länge: 4152 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €