Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
15.02.2019 / Inland / Seite 4

Dieselfreunde wittern Morgenluft

Liberale in Baden-Württembergs Landtag fühlen sich durch EU-Entscheidung bestätigt. Anhaltend großer Zulauf für Demos gegen Fahrverbote

Tilman Baur, Stuttgart

Der FDP/DVP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg kommen die jüngsten Entwicklungen in Sachen Dieselfahrverbote wie gerufen. Am Mittwoch hatte die EU-Kommission mitgeteilt, dass zwar der geltende Grenzwert nicht verändert werden dürfe – aber wie Mitgliedsstaaten die Luftbelastung senken, sei deren Angelegenheit.

Das hieße, dass Fahrverbote für einige Städte nunmehr nicht obligatorisch wären. Der Chef der Südwest-FDP, Hans-Ulrich Rülke, sieht daher nun eine Verbotsdämmerung am Himmel aufziehen. Die EU-Kommission verfolge den Grenzwert von 40 Gramm Stickoxid pro Kubikmeter offenbar nicht mehr sklavisch, sagte Rülke am Donnerstag bei einer Pressekonferenz im Landtag und entfachte eine neue Diskussion über Fahrverbote in Stuttgart.

»Das unmittelbare Flächenfahrverbot ist somit nicht mehr tolerabel«, sagte Rülke. Das Verbot für Dieselfahrzeuge der Euronorm 4 oder schlechter gilt in der Landeshauptstadt seit dem 1. Januar in der gesamten Stadt. Die FDP pläd...

Artikel-Länge: 4035 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €