Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.02.2019 / Sport / Seite 16

»Der Verein braucht euch nicht«

Fans fühlen sich von Tennis-Borussia-Boss Jens Redlich um ihren Klub betrogen – und müssen sich erst wieder sortieren

Oliver Rast

Die aktive Fanszene des Fünftligisten Tennis Borussia Berlin (TeBe) hat in den vergangenen Wochen einige Tiefschläge wegstecken müssen. Zuerst brannte Mitte Dezember der Fancontainer ab, dann, Mitte voriger Woche, unterlagen Anhänger im vereinsinternen Machtkampf gegen TeBe-Boss und Investor Jens Redlich.

Zur Vorgeschichte: Im April 2016 stieg Redlich, geschäftsführender Gesellschafter einer Fitnesskette, beim Charlottenburger Klub als Hauptsponsor ein. Ein dreiviertel Jahr später stand TeBe vor der Insolvenz, mal wieder. Redlich öffnete seine Schatulle und stopfte eigenen Angaben zufolge die Etatlücke.

Der Geldgeber wurde Vorstandsvorsitzender des Vereins. Und prompt begannen die Querelen mit linksorientierten Fans der Vereinsabteilung TBAF (Tennis Borussia Aktive Fans). Einen Mitgliederbeschluss zum Hissen der Regenbogenfahne im heimischen Mommsenstadion wollte Redlich »nur als Empfehlung« verstanden wissen, sagt Christian Rudolph, TBAF-Mitglied un...

Artikel-Länge: 4995 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €