Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Oktober 2019, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
06.02.2019 / Ansichten / Seite 8

Deutsche Machtphantasie

Industriestrategie des Wirtschaftsministers

Simon Zeise

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will einen Platz an der Sonne. »Wir haben in letzter Zeit zuviel über die kleinen Fragen dieses Landes diskutiert und zuwenig über die großen Fragen«, sagte er am Dienstag bei der Präsentation der von ihm entwickelten »Nationalen Industriestrategie 2030«.

Altmaier will gezielt Monopole aus der Taufe heben, um sich gegen die Konkurrenz aus China behaupten zu können. Im Wettbewerb zwischen Asien, den USA und der EU sei die Gründung von neuen »nationalen wie europäischen Champions« notwendig. Wer die Entwicklung verschlafe, werde »die verlängerte Werkbank der anderen sein«. Der Schreck nach der Übernahme des Roboterherstellers Kuka 2016 durch den chinesischen Midea-Konzern steckt den deutschen Managern noch immer tief in den Gliedern. Die Bundesregierung hatte bereits die Bedingungen für ausländische Beteiligungen erschwert, just als das chinesische Unternehmen SGCC im Juli vergangenen Jah...

Artikel-Länge: 2911 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €