Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
01.02.2019 / Feminismus / Seite 15

Von wegen »Drama«

Von Italienerinnen lernen: Feministinnen vernetzen sich international im Kampf gegen Feminizide und analysieren strukturelle Gewalt

Johanna Montanari

Am Anfang war das Wort: »Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.« So lautet ein berühmtes Zitat des Philosophen Ludwig Wittgenstein. Diese Grenzen sind jedoch nicht einfach gegeben. Es werden Machtkämpfe ausgetragen, um sie einzureißen oder zu verteidigen.

Die in den USA lebende südafrikanische Soziologin Diana E. H. Russell brachte beim internationalen Tribunal über Gewalt gegen Frauen 1976 in Brüssel einen neuen Begriff ein: Femizid – das Töten von Frauen, weil sie Frauen sind. Darunter fallen Morde im Zusammenhang mit sexualisierter Gewalt sowie aufgrund patriarchaler Machtansprüche und Ehrbegriffe.

Mit diesem Wort machte sie ein Phänomen fassbar, das bis heute oft mit Begriffen wie »Beziehungsdrama« oder »Familientragödie« verschleiert wird. Marcela Lagarde, eine feministische Aktivistin, Professorin und Autorin aus Mexiko, entwickelte den Begriff von Russell weiter. Auch ihr Begriff, der eine Silbe länger ist, Feminizid, meint da...

Artikel-Länge: 5151 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!