Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
04.02.2003 / Inland / Seite 6

Hochschulpolitische Nullnummer

Berlin: FDP-Kampagne gegen Studierendenschaften. AStA-Beitrag soll unter Vorbehalt gezahlt werden

Ralf Wurzbacher

Daß schlechte Verlierer im Gefühl ihrer sicheren Niederlage zu Verzweiflungstaten neigen, gilt bei Spiel und Sport nicht weniger als in der Politik. Anschauungsunterricht bietet gegenwärtig die Berliner FDP. Anstatt ihre parlamentarische Schlappe in der Auseinandersetzung um das politische Mandat der Berliner Studierendenschaften zu schlucken, rüstet sie jetzt in guter freidemokratischer Tradition zum populistischen Großmanöver. Auf Initiative der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus sollen die Berliner Studierenden mit einer »breitangelegten« Postkartenaktion dazu aufgerufen werden, ihren Semesterbeitrag für die Allgemeinen Studierendenausschüsse (Asten) nur unter Vorbehalt zu zahlen. Wie das gehen soll, und was hinter dem Vorstoß steckt, tat am Montag der FDP-Fraktionsvorsitzende Martin Lindner vor Pressevertretern in Berlin kund.

Es könne nicht länger angehen, daß Studenten Zwangsbeiträge entrichten müßten, über deren Verwendung sie keine Kontrolle a...

Artikel-Länge: 2990 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €