Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
29.01.2019 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Kämpfen lohnt sich

Mexiko: Zehntausende Arbeiter von Montagebetrieben streiken für bessere Bezahlung. Erste Unternehmen zu Zugeständnissen bereit

Carmela Negrete

Vierzehn Firmen gaben am Sonntag nach und werden ihren Beschäftigten nun 20 Prozent mehr Lohn zahlen, außerdem eine Einmalzahlung von 32.000 Pesos, rund 1.500 Euro. Für die Tage, an denen die Arbeiter gestreikt haben, werden sie von den Unternehmen zunächst 60 Prozent ihres Lohnes bekommen.

In der Stadt Heroica Matamoros im nördlichen Bundesstaat Tamaulipas werden inzwischen 45 Betriebe bestreikt. 35.000 Arbeiter der sogenannten Maquilas, also Montagebetriebe, haben an die Tore ihrer Werke rot-schwarze Flaggen gehängt und sich an dem Protest beteiligt. In den Maquilas werden Teile für die US-Industrie hergestellt. Hier wird ausschließlich für den Export produziert. Die Löhne sind in diesem Wirtschaftszweig besonders niedrig. Im Schnitt verdienten Arbeiter in Matamoros 2018 rund 30 Prozent weniger als im Rest des Landes.

Bereits zwei Wochen wurden die Maquilas-Werke in Matamoros ohne Genehmigung bestreikt. Am Freitag sind die Arbeiter in den offiziellen un...

Artikel-Länge: 4153 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €