Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
26.01.2019 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Grauen im Bergidyll

Im österreichischen Pinzgau mussten während der Nazizeit KZ-Häftlinge schuften

Christian Kaserer

Der österreichische »Nationalpark Hohe Tauern« ist weithin für seine pittoresken Landschaften bekannt. An heißen Tagen bieten die niedriger gelegenen Wälder Schutz vor der glühenden Sonne. Sobald sie die Baumgrenze überschreiten, weht den höher hinaus wollenden Gipfelstürmern meist eine kühlende Brise entgegen. Fällt der erste Schnee, verwandeln sich Hänge mit ihren kleinen ausgetretenen Bergwegen in großflächige weiße Pisten für Gäste aus aller Welt. Sommers wie winters lockt diese Szenerie Tausende Wanderer und Skifahrer an, die ein Naturidyll suchen. Das Image der unschuldigen Naturlandschaft wird von den Einheimischen bewusst gepflegt, spült das doch jährlich beachtliche Summen in die Kassen der Hoteliers und Händler. Nur wenigen Touristen ist bekannt, dass im Salzburger Pinzgau mehrere Stauseen die vermeintlich technisch kaum erschlossene Region mit Strom versorgen. Und selbst die Ansässigen geben sich erstaunt, wenn man ihnen sagt, dass für deren Ba...

Artikel-Länge: 11863 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €