Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
22.01.2019 / Feuilleton / Seite 11

Darauf ein Glas Milch!

Frank Castorf beginnt sein Alterswerk mit »Galileo Galilei. Das Theater und die Pest« am Berliner Ensemble

Erik Zielke

Die nicht besonders große Bühne des Berliner ­Ensem­bles, des Brecht-Theaters am Schiffbauerdamm, ist übervoll. Vor allem dank eines riesigen, hölzernen Fernrohrs, das justiert werden kann und begehbar ist. Der Bühnenbildner Aleksandar Denic, in den letzten Jahren vielleicht wichtigster Arbeitspartner des Regisseurs Frank Castorf, hat sie für die Inszenierung von Brechts »Leben des Galilei« eingerichtet, das in dieser Fassung »Galileo Galilei. Das Theater und die Pest« heißt. Der neue Titel wurde wohl nicht ohne Grund gewählt, war doch Castorfs »Baal« 2015, gespickt mit Fremdtexten und assoziationsreich erweitert wie bei diesem Regisseur üblich, Anlass zum Streit mit den Erben Brechts, die Inszenierung musste nach wenigen Vorstellungen abgesetzt werden. Bei dieser sechsstündigen Premiere am Sonnabend gibt es keinen Skandal.

Bertolt Brecht beginnt die Arbeit an »Leben des Galilei« Ende der dreißiger Jahre im dänischen Exil und unterzieht das Stück bis z...

Artikel-Länge: 4222 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €