Gegründet 1947 Donnerstag, 25. April 2019, Nr. 96
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
22.01.2019 / Abgeschrieben / Seite 8

Protest gegen Bolsonaro

Natalie Benelli und Samuel Wanitsch von »Alba Suiza«, der Arbeitsgruppe Lateinamerika aus der Schweiz, protestierten am Sonnabend mit einem Schreiben beim Bundesrat des Landes gegen den Auftritt des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro in Davos, wo am Montag das Weltwirtschaftsforum zusammenkam. Darin heißt es:

Mit Entrüstung haben wir erfahren, dass Sie als Vertreter der Schweiz für das World Economic Forum (WEF) eine Zusammenkunft mit dem neuen Präsidenten Brasiliens offensiv anstreben. Nicht nur in fortschrittlichen Kreisen, auch in der bürgerlichen Presse wurde die Wahl von Jair Bolsonaro als »akute Gefahr für das Überleben der Demokratie in Brasilien« bezeichnet (Tagesanzeiger vom 8. Oktober 2018). Die Wahl Bolsonaros kam zustande, weil der aussichtsreichste Kandidat, Lula da Silva, (…) verhindert wurde. Das UN-Menschenrechtskomitee hatte Brasilien vor der Wahl in einer informativen Note dazu aufgefordert, die Kandidatur Lulas für die Präsident...

Artikel-Länge: 3257 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €