Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
22.01.2019 / Ausland / Seite 7

Erbitterter Kampf

Spanien: Linke Partei Podemos steht vor der Spaltung. Breites Bündnis für Wahljahr in Gefahr

Carmela Negrete

Wenige Monate vor den Wahlen in Spanien ist innerhalb der linken Partei Podemos ein schon länger schwelender Konflikt eskaliert. Letzten Donnerstag gab Vorstandsmitglied Íñigo Errejón bekannt, er werde bei den Regionalwahlen für die linke Liste »Más Madrid« der Hauptstadtbürgermeisterin Manuela Carmena kandidieren. Das habe er hinter dem Rücken seiner Partei entschieden, wie Podemos-Chef Pablo Iglesias in einem Brief an deren Mitglieder schrieb. Errejón sieht keinen Widerspruch in seinem Handeln. Dem Fernsehsender La Sexta sagte er, er sei »immer noch Kandidat von Podemos«. Der Sekretär für Organisation der Partei, Pablo Echenique, sagte der Tageszeitung El País daraufhin, die Partei würde ihn nicht suspendieren, denn »letztlich müsse Errejón bis Mai von etwas leben«. Die Sprecherin der »Unidos Podemos« im spanischen Parlament, Irene Montero, erklärte dem Radiosender Cadena Ser, »man kann niemanden rausschmeißen, der sich selbst rausgeschmissen hat«.

Im M...

Artikel-Länge: 3682 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €