1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
22.01.2019 / Titel / Seite 1

Das Feindbild steht

Neuer BfV-Präsident: »Extremisten« mit Hang zur Gewalt nur links. Seehofer: Verfassungsschutz Voraussetzung für »stabile Demokratie«

Nico Popp

Die wesentliche Aufgabe des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) ist es, nach Bedarf immer wieder neu verbindlich festzulegen, an welchem Punkt Formulierung und Verbreitung einer abweichenden Meinung zu weit gehen. Es schützt auf diese Weise »Rechtsstaat« und »Demokratie«, also den einmal eingerichteten politischen Überbau der bürgerlichen Gesellschaft, vor dem Zugriff Unbefugter. Der letzte Amtschef, Hans-Georg Maaßen, musste im vergangenen Jahr gehen, weil er ganz offensichtlich erhebliche Schwierigkeiten hatte, die einschlägigen Prioritäten der politischen Klasse richtig zu deuten: Am liebsten wollte er der AfD die Aufmerksamkeit seiner Behörde ersparen, dafür machte er in der SPD »linksradikale Kräfte« aus. Dass Maaßen »so irre ist, hätte ich nicht gedacht«, wunderte sich im November der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider.

Eine Neubesetzung war fällig. Am Montag hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU...

Artikel-Länge: 3888 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.