Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
19.01.2019 / Titel / Seite 1

Null Bock auf Gift und Gülle

Gegen Glyphosat und Massentierhaltung: Demonstration »Wir haben es satt!« in Berlin für eine Wende in der Agrarpolitik

John Lütten

Ein Großbündnis von mehr als 40 Klima- und Umweltverbänden, NGOs, Landwirten und Verbraucher- sowie Tierschützern mobilisiert am Sonnabend in Berlin gegen die Agrarindustrie und die EU-Subventionspolitik im Dienste der Konzerne. Zehntausende werden erwartet, wenn unter dem Motto »Wir haben es satt!« wieder für »eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung, für Klimagerechtigkeit und gutes Essen«, wie es im Protestaufruf heißt, demonstriert wird. Mit etlichen Aktionen, Reden und einer Großdemonstration geht es gegen die Macht der Agrar- und Lebensmittellobby sowie die Benachteiligung von Kleinbauern und nachhaltiger Alternativen.

Gründe für Protest gibt es genug: Das romantisierte Bild der klassisch bäuerlichen Landwirtschaft, das die Industrie verbreitet, kaschiert etwa, dass hier nur einzelne Player das Sagen haben. »Viele wissen nicht, dass weite Teile des Ernährungssektors zwischen wenigen Konzernen aufgeteilt sind«, heißt es...

Artikel-Länge: 3172 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €