Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
17.01.2019 / Feuilleton / Seite 10

Chaos unter Zedern

In »Capernaum – Stadt der Hoffnung« zeichnet Regisseurin Nadine Labaki die emotionale Wucht der Migration nach

Maxi Wunder

Und wieder ein Spielfilm, dessen Titel das Gegenteil von dem verheißt, was er zeigt: Kein Wunder vollbringender Jesus im biblischen Israel (der Filmtitel bezieht sich auf eine antike Stätte am See Genezareth, in der Jesus von Nazareth gewirkt haben soll) begegnet uns, sondern ein wütender arabischer Junge (Zain Al-Rafeea), der seine Eltern dafür verklagt, dass sie ihn in diese Welt gesetzt haben. Es ist ein entscheidender Vorzug der Kunst, dass Ideen durchgespielt werden können, die in der Wirklichkeit nicht funktionieren, hier zu dem Zweck, den missbrauchten und rechtlosen Kindern der Welt eine Stimme zu geben.

Der 12jährige Zain darf nicht zur Schule gehen, weil er als Supermarktbote mithelfen muss, die siebenköpfige Familie zu ernähren. Die ist illegal in dem arabischen Land (es bleibt zunächst unklar, welches), lebt auf engstem Raum, Vater säuft, Mutter keift, und kaum bekommt Zains Lieblingsschwester Sahar (Cedra Izam) mit elf Jahren zum ersten Mal d...

Artikel-Länge: 3095 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €