Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
14.01.2019 / Feuilleton / Seite 11

Zum Aufstand gezwungen

Die Kunst der Revolution: Linke Kultur auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz

»Auf, auf zum Kampf, zum Kampf / Zum Kampf sind wir geboren / Auf, auf zum Kampf, zum Kampf / Zum Kampf sind wir bereit «, so klang es am Samstag abend aus dem großen Saal des Mercure-Hotel Moa, kurz bevor mit der nicht minder kämpferisch gesungenen »Internationale« die 24. Rosa-Luxemburg-Konferenz (RLK) zu Ende ging. Zuvor hatte der kommunistische Musiker Achim Bigus, der das Lied auf der Gitarre begleitete, die Anwesenden auf eine Unstimmigkeit im Text hingewiesen, die sich dessen Herkunft aus einem Soldatenlied verdankt. Der Klassenkämpfer weiß: Er ist nicht zum Aufstand geboren, sondern gezwungen.

»Auf, auf zum Kampf« hatte zum Auftakt des musikalischen Konferenzprogramms auch Gina Pietsch gesungen. Die letzte große Chanteuse des deutschen Arbeiterliedes demonstrierte mit ihrem Rosa-Luxemburg-Programm »Sagen, was ist« zur Klavierbegleitung von Christine Reumschüssel erneut, auf welch unvergleichliche Weise sie das ganze emotionale Spektrum der um i...

Artikel-Länge: 3990 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €