Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
14.01.2019 / Ausland / Seite 2

»Eine kritische Schwelle ist erreicht«

Die HDP-Abgeordnete Leyla Güven befindet sich seit 66 Tagen im Hungerstreik. Ein Gespräch mit Mako Qocgiri

Gitta Düperthal

Am Samstag durfte der Bruder Abdullah Öcalans überraschend den Vorsitzenden der Arbeiterpartei Kurdistans PKK auf der Gefängnisinsel Imrali besuchen, wo dieser seit 1999 inhaftiert ist. Die Abgeordnete der linken Demokratischen Partei der Völker, HDP, Leyla Güven fordert die Aufhebung seiner Isolationshaft – sie ist deshalb seit 66 Tagen im Gefängnis in Diyarbakir im unbefristeten Hungerstreik. Wie geht es weiter?

In den Gefängnissen der Türkei wird aktuell diskutiert, ob der Hungerstreik weitergeht oder auf welcher Ebene der Widerstand fortzuführen ist. Zunächst die Fakten: Öcalans Bruder konnte ein 20minütiges Gespräch mit ihm führen. Üblicherweise finden am Wochenende gar keine Besuche statt, selbst Anwälte haben keinen Zutritt zu den türkischen Gefängnissen. In einer Erklärung von Öcalans Anwälten am Sonntag hieß es, dass ihr Mandant seit sieben Jahren nicht mit ihnen sprechen dürfe; Angehörige wurden seit dem 11. September 2016 nicht zu ihm gelassen:...

Artikel-Länge: 4460 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €